Was bewirkt Meditation?

Wirkung der Meditation auf die Seele

Meditation bewirkt unterschiedliche Veränderungen im Körper und im Geist des Meditierenden. Hirnscans an meditierenden Mönchen und Anfängern zeigten das sich bestimmte Areale des Hirns durch Meditation beeinflussen lassen. Und das geht sogar recht schnell. Schon nach sechs Wochen täglicher Meditation zeigen sich erste Veränderungen im Hirnscan.
Areale die für Mitgefühl, Konzentration, kognitive Fähigkeiten und körperliche Wahrnehmungen zuständig sind, vergrößern sich. Andere Spähren des Hirns, welche Stress, Angstgefühle und Depressionen zugeordnet werden, verkleinern sich. Es wird neue graue Hirnmasse gebildet und neue Verbindungen und Verknüpfungen im Hirn gebildet.
Durch die intensive achtsame Beschäftigung mit sich selbst erfährt man ein neues Körpergefühl. Man nimmt sich wieder selbst stärker wahr und agiert statt zu reagieren.
Gedächtnis, Konzentrationsfähigkeit, Stimmungslage, kognitive Fähigkeiten und Selbstbeobachtung werden verstärkt und angeregt.
Die Neuroplastizität, also die Möglichkeit des Hirns sich an Veränderungen neurologisch anzupassen, steigt stark an. Dadurch wird Stress abgebaut, die Leistung in Stressituationen erhöht, Angst und Depressionen vermindert und das Erkennen von negativen Emotionen angeregt.

Körperliche Wirkungen

Doch nicht nur der Geist profitiert, auch der Körper wird positiv beeinflusst.
Die Hormone Adrenalin und Noradrenalin, die als Stresshormone bekannt sind, werden verstärkt abgebaut. Dadurch entkrampfen die Muskeln und der Körper entspannt sich. Der Kreislauf und die Nerven entspannen sich und sogar das vegetative Nervensystem werden positiv beeinflusst. Das beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor und verlängert somit das Leben.
Serotonin und andere Glückshormone werden gebildet und machen uns entspannt und glücklicher.
Es setzt eine Kaskadenreaktion in Körper und Geist ein, der unser Leben schöner, entspannter, länger und gesünder macht.
Und das alles passiert in einem entspannten Zustand, den man, genügend Übung vorausgesetzt, fast überall willentlich herbei führen kann und der nicht viel Zeit in Anspruch nimmt.

Ein Zeitvertreib mit positiver Wirkung!

Wir vergeuden so viel Zeit täglich mit nutzlosen Dingen wie Facebook, TV-Soaps und Spielen, das wir zwanzig Minuten für die tägliche Dosis Wellness spielend leicht in unseren Tag integrieren können.

Denn es lohnt sich!