Der Buhmann geht um!

In Deutschland geht der Buhmann um. Sein Name ist AFD. Seine vielen Gegner nennen ihn böse und rechtspopulistisch. Er ist das wahre Böse in Gestalt einer Partei. Das Hühnerauge im engen Schuh der Demokratie. Es gilt ihn auszumerzen, mit Stumpf und Stiel!

Doch ist die AFD wirklich so böse?

Ist die AFD nicht eher die CDU/CSU vor 10 Jahren? Waren diese Volksparteien damals so extrem rechts, demokratiefeindlich und rechtspopulistisch? Und niemand hat das bemerkt? Nicht einmal Angela Merkel selbst?

Soll ich das wirklich glauben? Oder will uns hier jemand richtig verarschen?

Ist die AFD nicht vielmehr ein Synonym für eine völlig verfehlte Politik, die am Bürger vorbeigeht? Eine katastrophale Asylpolitik, die die Sicherheit der Menschen in grossem Maße gefährdet? Eine Außenpolitik, die unser aller Frieden gefährdet, da sie das hysterische und agressive Kriegsspiel der NATO gegen Russland unterstützt?

Eine Politik, die deutsche Bürger gegenüber Migranten benachteiligt und rechtlos macht? Eine Politik, die die Demokratie in Deutschland zur Farce werden lässt?

Der Sündenbock für alles ist schnell gefunden: die Ossis und die AFD. Da wird fix eine Kampagne gegen Rechts aus dem Boden gestampft und richtig Bambule gegen die Nazis aus dem Osten gemacht. Da wird öffentlich Volksverhetzung in den Medien betrien, aber niemand darf einen Migranten schief anschauen, dann ist er gleich ein Rechter. 

So etwas nennt man Diktatur. Wo Versammlungs- und Meinungsfreiheit eingeschränkt werden und eine öffentliche Meinung vorgegeben wird, kann es keine Demokratie geben.

Es wird ein Migrationspakt geschlossen und die Regierung weigert sich, den Wortlaut zu veröffentlichen. Wirtschaftspakte werden heimlich von Lobbyisten unter sich vereinbart. Massenvergewaltigungen, tägliche Morde und massenhafte sexuelle Übergriffe von Migranten werden als „Einzelfälle“ bagatellisiert. Medien berichten ausnahmslos von ostdeutschen Hetzjagden, die nie stattfanden. Nahmhafte Politiker die sich weigern Beweise dafür zu fälschen, werden mundtot gemacht und abgeschoben.

Kein Wort mehr über Altersarmut, Wohnungsknappheit, Mietwucher, Arbeitslosigkeit… Die gesellschaftliche Schere zwischen arm und reich klafft immer weiter auseinander.

Sieht denn niemand was in Deutschland los ist? Haben alle ihr Hirn beim #wirsindmehr – Festival abgegeben? 

Die Menschen lassen sich immer mehr ihre Meinung abnehmen. Sie wollen nicht mehr selbst denken. Hauptsache es gibt billiges Essen und Bier und irgendein Dummbatzsender läuft in der Glotze! Verdummt ruhig weiter. Wahrscheinlich hat der Deutsche es nicht besser verdient. Die Mehrheit ist zu träge, zu faul- vorallem zu denkfaul. Von Bildungsfern mal gar nicht zu reden.

Ich bin kein Fan der AFD, falls das jemand jetzt denkt. Ich bin Freidenker und mein Blick wird nicht von dumpfen Ideologien getrübt. Meine Meinung kann ich mir auch selbst bilden, dafür brauche ich keinen Klaus Kleiber vom ZDF.

Ich sehe deutlich, wie wir alle auf eine Katastrophe zusteuern. Die Zeichen dafür sind überdeutlich zu sehen. Doch warum sehen so viele andere das nicht? Warum nehmen alle die Krumen hin, wenn sie das ganze Brot haben könnten?

Unsere Kinder werden unsere Feigheit bitter büßen müssen. Unsere Kultur, unsere Sprache und Religion werden untergehen. Es werden mit Sicherheit bald bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen. Wenn sich noch mehr Leute wehren, wird irgendwann das Militär eingreifen. Geübt haben sie das ja nun schon. Zum Wohle aller, im Namen des Volkes. 

Nur wird das Volk dann ein anderes sein. Kein deutsches Volk mehr, sondern ein inhomogenes und multikulturelles Volk. Niemand wird mehr loyal zu seinem Land stehen. Die Einen nennen es nicht ihre Heimat, die Anderen fühlen sich nicht mehr gewollt.

Wer das will, soll so weitermachen. 

Das Thema ist überall und jederzeit präsent. In Gesprächen mit der Familie, mit Kollegen und Freunden. Fast jeder, den ich kenne, ist dieser Meinung. Niemand versteht mehr den Sinn einer Regierung, die ihr Volk und ihr Land in den Ruin treibt. 

In den Medien werden nach der Wahl nun wieder die üblichen Worthülsen verschossen. Ein untrügliches Zeichen, das alles so bleibt wie es ist. 

Das bedeutet aber auch, das der Zorn der Menschen weiter wächst. Noch viel mehr werden politisch dorthin wandern wo man ihre Sorgen ernst nimmt: an den braunen Rand! Das ist ein ganz logischer Vorgang.

Solange unsere Politiker vom Ponyhof aus regieren, geht die Realität an ihnen vorüber. Unser Land und unsere Kultur gehen den Bach runter, gleich gefolgt von der Wirtschaft. Was in Europa seit dem zweiten Weltkrieg demokratisch gewachsen ist, wird nun zerstört.

Mir macht das Angst. Angst um meine Kinder und ihre Zukunft. Multikulti funktioniert seit über 30 Jahren in den alten Bundesländern nicht, warum sollte es das plötzlich jetzt tun?

Wenn die Ungleichbehandlung von Deutschen nicht aufhört und Polizei und Richter nicht endlich hart durchgreifen, gibt es bald noch mehr No-Go Areas. 

Multikulti kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Gesetze halten müssen. Das muss durchgesetzt werden.

Ansonsten gibt es keine friedliche Zukunft. Und die AFD und die Ossis sind das kleinste Problem. 

No Comments

Möchtest du gern einen Kommentar dazu verfassen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
Ich, Steffen Grimmling (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Steffen Grimmling (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: